Fallstudie der Kunststoff AG. Analyse der Problemstellung und Handlungsempfehlungen für die Zukunft

downloaden-costenlos-ebook-Fallstudie der Kunststoff AG. Analyse der Problemstellung und Handlungsempfehlungen für die Zukunft

Titel: Fallstudie der Kunststoff AG. Analyse der Problemstellung und Handlungsempfehlungen für die Zukunft

Autor:

Format: ePUB

Seitenzahl: 18 (Printausgabe)

Erscheinungsdatum: 20.11.2015

Beschreibung Fallstudie der Kunststoff AG. Analyse der Problemstellung und Handlungsempfehlungen für die Zukunft

Fallstudie der Kunststoff AG. Analyse der Problemstellung und Handlungsempfehlungen für die Zukunft. Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL – Personal und Organisation, Note: 1,5, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit handelt von der Konfliktsituation in der Ablauf- und Aufbauorganisation der Kunststoff AG. Auf Basis eines theoretischen Konzepts, das sich zum einen auf die Instrumente der Koordination und zum anderen auf die Instrumente der Entscheidungs- und Weisungsdelegation stützt, werden konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Die Leitung der Kunststoff AG, die im Gebiet der Kunststoffverarbeitung tätig ist, wird von zwei Geschäftsführern, dem technischen und dem kaufmännischen Leiter übernommen. Deren Zuständigkeiten beschränken sich zum einen auf die Beschaffung und Fertigung und zum anderen auf die Abteilungen Lager/Versand, Marketing und Verwaltung. Die Ausarbeitung betrachtet voranging die derzeitigen Probleme in der Ablauf- und Aufbauorganisation, die laut Geschäftsführung unbefriedigend gestaltet sind. Diese müssen parallel bearbeitet werden, um eine Optimierung im gesamten Unternehmen zu erreichen. Insbesondere wird der Prozessablauf der Abwicklung eines Kundenauftrages analysiert und dargestellt, es soll deutlich werden wie durch einfache Lösungsansätze die Produktivität innerhalb des Unternehmens gesteigert werden kann. Weiterhin werden die vorliegende Infrastruktur und die Organisationsstruktur des Unternehmens ausgebaut und besser koordiniert. Um dies durchzuführen wird zunächst das Unternehmen der Kunststoff AG vorgestellt und die Unternehmenssituation untersucht, um die bestehenden Konfliktpunkte herauszuarbeiten. Darauf folgend werden die Instrumente der Koordination und Entscheidungs- und Weisungsdelegation als theoretisches Konzept, neben den Lösungsansätzen behandelt. Weiterhin werden konkrete Umsetzungsmaßnahmen vorgestellt, die vom theoretischen Konzept abgeleitet wurden. Beendet wird die Arbeit mit einem Fazit, dass neben einer Zusammenfassung der Ergebnisse, einen Zukunftsausblick gibt.