„Aller Ehre werth und nicht leicht zu ersetzen …”

downloaden-costenlos-ebook-„Aller Ehre werth und nicht leicht zu ersetzen ..."

Titel: „Aller Ehre werth und nicht leicht zu ersetzen …”

Autor:

Format: PDF

Seitenzahl:

Erscheinungsdatum: 01.03.2016

Beschreibung „Aller Ehre werth und nicht leicht zu ersetzen …”

„Aller Ehre werth und nicht leicht zu ersetzen …”. Im Rahmen einer Kooperation zwischen Erik Graf Platen und der Arbeitsstelle Edition und Editionstechnik (AEET) der Universität Duisburg-Essen werden seit 2009 die Bestände des gräflichen Privatarchivs systematisch digitalisiert, transkribiert und in Datenbanken erfasst, um sie für wissenschaftliche Untersuchungen und für Anliegen der Heimatforschung bereitzustellen. Der fünfte Band der Schriftenreihe der AEET versammelt die Vorträge des fünften Symposions der Arbeitsstelle in Hansühn, das am 27. Februar 2014 stattgefunden hat. INHALT: Gaby Herchert: Zur Tradition von Wissen, Weisheit und Bildung. Einleitung zum Symposion; Katja Winter: Ilse und Clemens gehen zur Schule. Unterricht zur Kaiserzeit; Karl Helmer: Kurzschule im Geist der Landerziehungsheime. Kurt Hahn und die Gründung in Weissenhaus; Erik Graf Platen: Dienst am Nächsten – Dienst am Frieden. Die Kurzschule in Weissenhaus 1952–1975; Jeannine Pham: Maecenas‘ Erbe. Graf Ernst Franz v. Platen Hallermund und Johann Gottfried Eichhorn; Guillaume van Gemert: Tradiertes Wissen im Zeichen des Aberglaubens. Zur Hauswirtschaftsliteratur des gemeinen Mannes am Beispiel eines bisher unbekannten, handschriftlich überlieferten Ökonomiebüchleins; Jörg Zimmer: „An den lappen lern der hund ledder fressen.“ Literarisches für den pädagogischen Zweck: Luthers Sprichwörtersammlung